4 Tipps um dein Selbstvertrauen zu steigern

Kennst du das? Du stehst beruflich oder privat vor einer neuen Herausforderung und schon schießen dir Gedanken in den Kopf wie: "Ich kann das einfach nicht. Ich schaff das nicht. Ich bin zu klein dafür. Ich trau mich nicht."


Mit solchen Gedanken und Gefühlen bist du auf dieser Welt nicht alleine. Oft ist ein zu geringes Selbstvertrauen darauf zurückzuführen, wie sensibel wir sind, wie wir erzogen worden sind, in welchem Umfeld wir aufgewachsen sind und welche Erfahrungen wir als Kind erlebt haben.


Das Selbstvertrauen ist ein sehr großer Faktor dafür, ob wir gewisse Dinge umsetzen oder auch nicht. Jedoch ist unser Selbstvertrauen weder in weder in Stein gemeißelt oder unveränderbar. Vielmehr haben wir gewisse Möglichkeiten genau dieses Selbstvertrauen aufzubauen und zu verbessern, einfach indem wir jeden Tag gewisse Dinge unternehmen und uns bestimmte Gewohnheiten aneignen.


Möchtest du also dein Selbstvertrauen steigern, können dich folgende Maßnahmen dabei unterstützen! 1. Jeder macht Fehler!


Mach dir bitte folgendes bewusst: Du bist ein wunderbarer Mensch. Ob du in deiner Vergangenheit Fehler gemacht hast oder nicht, spielt keine Rolle. Sei dir klar, dass wir alle Fehler machen und dass wir auch nie aufhören werden Fehler zu machen. Fehler sind jedoch nichts anderes als deine Helfer. Interessant ist hier auch die Tatsache, dass im Wort Fehler ebenfalls das Wort Helfer versteckt ist! Akzeptiere also alle deine vergangenen Fehler und schließe mit ihnen Frieden. Sie haben einen großen Teil dazu beigetragen wer du heute bist und wer du noch sein wirst! Nur weil du in der Vergangenheit den ein oder anderen Fehler begangen hast, mindert dies nicht deinen Wert als Mensch. Halte dir das immer vor Augen.


2. Akzeptiere dich!


Beginne dich selbst so wie du bist zu akzeptieren. Nur wenn du dich so magst, wie du bist, wird es dir auch möglich sein dein Selbstvertrauen zu steigern! Und seien wird doch mal ehrlich: Dir bleibt gar nichts anderes übrig als dich so zu akzeptieren wie du bist, denn bestimmte Dinge kannst du einfach nicht ändern! Höre deshalb auf, dich auf gewisse Makel zu konzentrieren und fokussiere dich viel mehr auf deine Stärken!


Tipp: Sag dir immer wieder folgende Affirmation auf. "Ich mag mich." oder noch besser "Ich liebe mich." - Diese drei Wörter, immer wieder wiederholt, werden dein Unterbewusstsein darauf konditionieren, negative Gedanken über dich selbst zu vermeiden bis du dich wahrlich selbst so liebst und akzeptierst wie du bist.


3. Führe ein Erfolgsjournal!


Dies war in meinem Leben der ultimative GAMECHANGER. Glaub mir, wenn du beginnst ein Erfolgsjournal zu führen, wirst du dir einen wahnsinnigen Wachstumsschub verpassen. Schreibe dir hier jeden Tag mindestens drei Dinge auf, die du den Tag über GUT gemacht hast und drei Dinge für die du DANKBAR bist! Gerne dürfen es natürlich auch mehr sein! I


Lob lässt uns wachsen! Kannst du dich an Situationen aus deiner Vergangenheit erinnern, in denen du von anderen Menschen gelobt wurdest? Wie hast du dich da gefühlt? Gut, richtig? Wir lieben es gelobt zu werden. Denn dadurch verspüren wir ein Gefühl der Wertigkeit und Wichtigkeit. Leider werden wir jedoch schneller kritisiert als gelobt - was sich wiederum in unserem Selbstvertrauen widerspiegelt.

Indem du nun damit anfängst ein Erfolgsjournal zu führen und dir Dinge zu notieren, die du gut gemacht hast (und seien sie noch so klein, wie z.B. das Aufräumen der Küche) klopfst du dir dadurch innerlich jeden Tag auf die Schulter und gibst dir das Lob, das du verdienst!



4. Verlasse deine Komfortzone!


Wir Menschen lieben unsere Komfortzone! Ich verstehe das, da auch ich es gerne gemütlich und komfortabel habe. Jedoch ist mir auch bewusst, dass mir die Komfortzone nicht dabei hilft mein Potenzial zu entfalten oder mich selbst zu verbessern.


Möchtest du fitter, sportlicher und gesünder sein, wirst du dies nicht auf dem Sofa im Wohnzimmer erreichen. Stattdessen solltest du deine Trainingskleidung anziehen und dich ins Fitnessstudio oder an die Frische Luft zum Joggen bewegen. Beides ist anstrengend und beides kann während der Ausübung unangenehm sein. Mach dir aber klar, dass Schmerz, dir dabei hilft zu wachsen. Zugleich wirst du im Nachhinein ein glücklich und stolz auf dich sein, dass du es getan hast!

Gehe also so oft wie du nur kannst aus deiner Komfortzone und tue Dinge, die dich voranbringen. Wenn du dies mit deinem Erfolgsjournal kombinierst wirst du sehr schnell sehr viel mehr Selbstvertrauen aufbauen!


Zu guter Letzt halte dir bitte folgendes vor Augen: Persönlichkeitsentwicklung ist kein Sprint sondern ein Marathon. Du wirst in den ersten Tagen und Wochen vermutlich subjektiv kaum Fortschritte erzielen. Vergleichst du aber Monate und Jahre, wirst du erstaunt darüber sein, welchen Wachstumsprozess du durchlaufen hast. Bleib also am Ball und setze diese drei Tipps kontinuierlich um!


Werde zur besten Version deiner Selbst!


Ich glaub an dich!

Zed





13 Ansichten0 Kommentare
 
  • Facebook
  • Instagram

©2021 Mindzed